Marvel Heroes im Test

30.01.2014 um 00:01 von schuppenkasper

Superhelden unter sich

Marvel Heroes

Es ist wieder die Zeit gekommen, in der den Verbrechern in New York der gar aus gemacht werden soll. Dies geschieht im Spiel Marvel Heroes auf beeindruckende Weise. Nachdem ich mich nämlich für das Free to play Game entschieden habe, haben die Verbrecher in New York keine Chance mehr krumme Dinger zu erledigen ohne das ich Ihnen auf die Schliche komme.

Das Spiel nutzt dabei die Engine von Diablo 2 und macht einiges her. Gerade in großen Gruppen macht das Spiel Spass und je mehr Superhelden sich zusammen tun, desto besser sind natürlich auch die Chancen, die Bösewichter aus New York zu vertreiben. Grafisch macht das Spiel, welches komplett im Comic Style gehalten ist, einen guten, wenn auch nicht herausragenden Eindruck. Die Charaktere bewegen sich flüssig und die Spezialeffekte können sich sehen lassen. Leider ist es so, dass sich nach einiger Zeit die Angriffe wiederholen und man nur noch „sinnlos” auf die entsprechenden Zahlenkombinationen drückt um möglichst viele Punkte abzuziehen. Doch gerade durch die große Auswahl an Superhelden, welche zum Teil allerdings mit echtem Geld bezahlt werden müssen, macht das Spiel eine Menge Spass und wird nicht so schnell langweilig wie vergleichbare Games aus diesem Bereich. Die Steuerung erfolgt im Regelfall direkt mit der Maus und Attacken werden mittels Zahlen oder Buchstaben ausgelöst. Alternativ kann man auch mit einem Mausdruck auf die entsprechende Attacke diese auslösen, allerdings ist dies wenig sinnvoll, da man so seine Attacken nicht wirklich kontrolliert einsetzen kann. Wie gesagt macht das Spiel am meisten Spass, wenn man sich mit mehreren Spielern zusammen findet und im Multiplayer Modus gegen die Mächte des Bösen kämpft. Besonders die unterschiedlichen Reichweiten der Charaktere machen dabei eine Menge aus. So ist es natürlich sinnvoll mehrere Tanks in den Vordergrund zu stellen und somit die verschiedenen Angriffe der KI abwehren zu können. Aus dem Hintergrund kommen dann die Fernkämpfer, welche die Feinde mit Ihren Attacken eindecken und diesen so in die Knie zu zwingen. Hier möchte ich mal eine kleine Diskussion anstoßen und die einzelnen Charaktere des Online Games Marvel Heroes vorstellen. Ich übernehme natürlich keine Garantie zur Vollständigkeit, aber ich hoffe zu jedem Charakter das ein oder andere Wort sagen zu können. Da ich jetzt nicht zu jedem Charakter einen eigenen Threat anlegen möchte, packe ich alle in einen Beitrag. Dieser kann natürlich auch noch beliebig erweitert werden. Ich möchte euch bitten, ebenfalls euren Lieblingscharakter zu präsentieren. Ich habe mit allen Charakteren gespielt, und kann entsprechend auch zu jedem etwas sagen. Captain America:

Der erste Avanger kann gleich zu Beginn des Spiels ausgewählt werden. Mit Ihm habe ich die ersten Schritte des Spiels gemeistert und habe mich sehr an Ihn gewöhnt. Das besondere an Captain America ist, dass dieser sowohl als Fern als auch als Nahkämpfer seine Stärken besitzt und so gerade zu Beginn des Spiels gewisse Vorteile besitzt. So ist es außerdem möglich, mehrere Gegner mit einem mal zu attackieren und so für maximale Verwirrung zu sorgen. An meinen Lieblingscharakter kommt Captain America natürlich nicht heran, doch gerade für den Anfang ist der erste Avanger eine sehr gute Wahl. Er ist schnell, hat eine große Reichweite und kann viel Einstecken.

Black Widow:

Wer die Comics von Marvel aufmerksam verfolgt hat, der weiß, dass es zwei verschiedene Versionen der Black Widow gibt. Zum einen die Superheldin, welche für SHIELD arbeitet und zum anderen eben jene, welche für die Gegenorganisation HYDRA kämpft. Beim Spiel Marvel Heroes dreht sich natürlich alles um die gute Seite der „Macht” und so kämpft ihr für die Organisation SHIELD mit der entsprechenden „Schwarzen Witwe”. Diese ist sehr gut ausgebildet im Nahkampf und hat auch entsprechend gute Attribute, welche der Spieler nutzen kann. Da sie sich nahezu lautlos Fortbewegen kann, entdecken Feinde sie erst sehr spät, nämlich eigentlich genau dann, wenn es eigentlich auch schon zu spät ist. So besteht natürlich die Chance aus der Deckung heraus Angriffe vorzubereiten und ohne großen Schaden aus Konflikten zu kommen. Sie ist eine super Agentin, allerdings keiner meiner oft gespielten Charaktere. Eigentlich habe ich sie nur kurz angespielt. Mich reizt nicht so sehr das Schleichen, sondern eher die brachiale Gewalt. Dazu ist die schwarze Witwe aber definitiv nicht geeignet.

Daredevil:

Daredevil ist blind, doch verfügt er über sagenhafte Kräfte. Er ist besonders als Aufklärer interessant zu spielen. Allerdings ist es mit ihm nicht immer leicht, denn auch mit diesem Charakter kommt man eher über leise Schleichwege und gutes Tarnen ans Ziel. Leider kann ich zu Ihm auch nicht so viel sagen, da ich auch mit Ihm nur sehr kurz gespielt habe, aber für Strategiefüchse oder Kreative Fallensteller ist dieser Charakter ideal.

Colossus:

Colossus gehört mit zu den X-Men und bildet ein starkes Team mit eben jenen. Er ist stark und man kann seine Kraft hervorragend als Tank nutzen. So hat Colossus immer genug Power und Energie um feindliche Kugeln oder Schläge einzustecken und seine Team Kameraden zu beschützen. Besonders in einer Gruppe ist Colossus sehr effektiv, da er nicht nur viel Lebenspunkte besitzt sondern auch sehr kräftig zuschlagen kann. Dort wo er hinschlägt wächst erst mal für sehr lange Zeit kein Gras mehr. Mittels Flächenangriffe kann er auch mehrere Gegner auf einmal treffen und so natürlich noch einmal für zusätzlichen Schaden sorgen.

Cyclops:

Cyclops ist der ideale Fernkämpfer und treibt seine Gegner mit seinen Laserstrahlen zur Verzweiflung. Zusätzlich dazu ist er ein hervorragender Stratege und kann sich und seine Mitstreiter führen und macht diese im Kampf besser. Im Film ist Cyclops der neue Anführer der X-Men und diese Eigenschaften kann man auch bei den Marvel Heroes klar und deutlich erkennen. Doch Cyclops hat nicht nur im Fernkampf Vorteile auch mit seinen Fäusten kann er sehr gefährlich umgehen. Allerdings ist er aus der Entfernung am effektivsten und verursacht so den meisten Schaden. Wenn er also einer Reihe von Tanks postiert wird, ist er die ideale Angriffswaffe um die Reihen der Gegner schnell zu lichten.

Deadpool:

Der unsterbliche Krieger Deadpool gehört ebenfalls zur X-Men Gruppe. Natürlich kann er im Spiel sterben, denn sonst wäre es ja langweilig. Er ist ein exzellenter Fern und Nahkämpfer. Allerdings stellt sich heraus, dass er in Vorderster Front deutlich effektiver agiert. Ich spiele sehr gern mit Ihm, da man sich mit ihm, wenn man verletzt oder kurz vor dem Tod ist, einfach zurück in sichere Gefilden ziehen kann und trotzdem aus der Ferne weiter Schaden verursachen kann. Durch seine schnelle Heilkraft geht es aber auch recht schnell wieder nach vorne ins Kampfgetümmel, also dahin wo die Action ist. Das macht deutlich mehr Spass als aus der Ferne zu kämpfen.

Emma Frost:

Zunächst auf der dunkeln Seite, wechselt Emma Frost letztendlich doch die Seiten und ist im Marvel Heroes auch zu spielen. Sie besitzt Telepathische Fähigkeiten und kann sich im Raum bewegen. Außerdem kann sie sich mit einer Diamanten Schicht überziehen, woraus auch ihr Name resultiert, denn wenn sie sich verwandelt hat, dann glänzt und glitzert sie wie Eis. An dieser Schutzschicht kommt so leicht nichts vorbei, allerdings eignet sie sich nicht so sehr als Tank wie man vielleicht vermuten lässt, denn im Spiel hält diese Schutzschicht nicht sehr lang und ohne diese Schicht ist sie natürlich sehr anfällig. Hawkeye:

Hawkeye ist ein klassischer Fernkämpfer, denn er trifft aus fast jeder Entfernung das Ziel und kann so Feine aus großen Distanzen eliminieren. Doch sollten sich einmal Feine an Hawkeye herangeschlichen haben, dann kann dieser auch mit einigen verblüffenden Nahkampf Techniken punkten. Dabei sei dazu gesagt, dass Hawkeye kein Superheld im eigentlichen sinne ist, denn er wurde nur perfekt ausgebildet und verfügt über ein ungemeines Arsenal an Spezial Pfeilen und Bögen. Aber auch mit Messern oder seinen Fäusten kann er einiges an Schaden anrichten. Als Fernkämpfer ist er aber am effektivsten.

Hulk:

Hulk, auch bekannt als Bruce Banner, ist ein mächtiger Tank Charakter im Spiel. Er blockt so gut wie jeden Schaden und kann unglaublich viel einstecken. Er verfügt über ungeheure Kräfte und jeder der sich ihm in den Weg stellt wird vernichtet. Charakteristisch für ihn ist, dass je mehr er angegriffen wird, er immer stärker wird und so noch mehr Schaden anrichtet wenn er wütend ist. Dazu gibt es auch einige spezial Fähigkeiten, welche seine rasende Wut unterstützen und ihn zu einer gefährlichen Waffe im Spiel machen. Hulk ist mit der beste Tank im Spiel und schließen sich mehrere Spieler zu einer Gruppe zusammen, sollte auch ein Hulk mit dabei sein, denn dann ist man so gut wie unbezwingbar.

Iron Man:

Einer meiner Lieblingscharaktere ist Iron Man. Er ist schnell, wenig, kann fliegen, kann sowohl als Fern als auch als Nahkämpfer eingesetzt werden. Allerdings ist seine Verteidigung nicht die beste und nach meist wenigen Schlägen muss man sich aus der vordersten Front zurück ziehen und wieder aus dem Hintergrund agieren. Er ist allerdings sehr regenerativ und erholt sich schnell wieder von erlittenem Schaden. Auch seine Fluggeschosse, welche sehr effektiv auch mehrere Einheiten vernichten können, helfen siegreich aus dem Kampf hervor zu gehen. Durch seine Schnelligkeit kann er auch gut aus gefährlichen Situationen heraus kommen, doch ich denke Iron Man wird sich nicht feige aus einem Kampf davon schleichen, sondern lieber bis zum bitteren Ende kämpfen.

Magneto:

Magneto ist ebenfalls zu spielen und gilt als gefährlichster Mutant der X-Men Reihe. In Marvel Heroes könnmt ihr euch mit ihm aber auf die gute Seite stellen und so erfolgreich spielen. Er kann Metall Manipulieren und gefährliche Nah und Fernkampfaktionen durchführen. Schade finde ich hierbei, dass die Metall Gegenstände, welche er bewegt nicht aus der Umgebung gezogen werden, sondern einfach im Spiel erscheinen. Das macht das ganze etwas unglaubwürdig. Allerdings spiele ich mit Magneto auch nicht sehr gerne. Daher kann ich nicht viel mehr zu ihm sagen.

Spider Man:

Die Spinne ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter und kann mittels Spinnen Netzen die Gegner lähmen und auch verletzen. Er hat große Kräfte und kann außerdem schnell und wenig in alle erdenklichen Richtungen flüchten. So kann er außerdem Gefahrensituationen sehr gut erkennen und umschiffen. Doch wollen wir das? Nein, er scheut auch keinen Kampf und mithilfe seiner Netze, die er natürlich hervorragend aus der Ferne spielen kann, kann er so die Gegner verlangsamen und seinen Kameraden die Chance geben, die Gegner ohne große Verluste zu besiegen. Witzig ist sein Markantes Kostüm, welches sehr gut gelungen ist und man erkennt auf den ersten Blick welchen Superhelden man in der Gruppe hat. Des weiteren finde ich es sehr gut, dass man beide Versionen von Spider Men steuern kann, zum einen die Black Version und zum anderen die rote Original Version. Allerdings finde ich, dass es deutlich mehr Spass macht, wenn man mit der roten Version spielt, da die schwarze Spinne ja eigentlich zu den Bösen Vertretern der Superhelden gehört.

Thor:

Mein absoluter Liebling ist Thor. Der Sohn von Odin, dessen Heimat Asgard ist und welcher nur auf die Erde gekommen ist weil er einen Einmischungspakt missachtet hat, kann mittels seines Hammers unglaublichen Schaden für die gegnerischen Einheiten herauf beschwören. Seine taktischen Kenntnisse machen ihn zu einem guten Führer uns er stärkt seine Mitstreiter mit Extra Bonis. Er ist mit und ohne Hammer stark. Er kann außerdem seinen Hammer über einige Meter werfen und dieser kommt immer wieder zu ihm zurück. Alles was sich diesem dabei in den Weg stellt wird gnadenlos umgemäht und erleidet immensen Schaden. Als Tank sollte man Thor allerdings trotzdem nicht nutzen, denn dazu kann er einfach zu wenig einstecken. Im Mittelteil einer Schlacht kann Thor allerdings entscheidend sein, denn wie schon gesagt vergibt dieser Extra Bonis, welche natürlich auf den Verlauf eines Kampfes einen großen Einfluss haben. Wolverine:

Der vielleicht bekannteste Marvel Held darf natürlich in der Auflistung nicht fehlen. Wolverine vereinigt Kraft, Ausdauer und Geschick. Mit seiner Wut die er auf alle Feinde hat, kann er waghalsige Angriffe starten und viel Schaden anrichten. Seine Adamantium Krallen machen etwas ganz besonderes aus Ihm. Durch seine Selbstheilungskräfte haut Ihn so schnell nichts um und es ist für jeden Gegner schwer ihn zu besiegen. Schön finde ich bei Wolverin, dass er ähnlich wie Spider Man mehrere verschiedene Kostüme tragen kann und so natürlich auch ein bisschen Individualität in den verschiedenen Typen des Wolverins auftauchen. Da man sich ja mit mehreren Spielern zusammen schließen kann, laufen dann nicht fünf gleiche Wolverins herum (Wolverin ist ein sehr beliebter Charakter und er wird sehr oft in eurem Blickfeld auftauchen das verspreche ich euch) sondern man findet immer wieder anders angezogene Figuren, welche aber zumeist alle perfekt austrainierte Kampfmaschienen sind.


Fazit


schuppenkasper


Beiträge: 26
Punkte: 53.714

Meine Absoluten Lieblinge sind Hulk, Captain America und natürlich Thor. Mit diesen drei Figuren spiele ich am meisten und es macht richtig Spass mit diesen die fiktive Welt zu befreien. Jetzt bin ich auf eure Meinungen gespannt, welche Figuren spielt ihr sehr gerne und warum? Ihr müsst ja nicht so ausführlich schreiben wie ich. Würde mich aber über einige Informationen freuen. Sendet mir doch auch euren User Namen im Spiel, dann kann man sich mal auf eine Runde treffen. Würde mich freuen.


Pro

  • Superhelden machen Spass

Contra

  • Grafik

Spielbewertung92%

  • 97%
  • 88%
  • 89%