4Story im Test

11.03.2014 um 17:33 von Games.de

4Story Test: Der Name täuscht

Wenn ein Spiel 4Story heißt, könnte man meinen, dass dieses sehr viel Wert auf seine Geschichte legt. Ob das tatsächlich der Fall ist und was das MMO sonst auf dem Kasten hat, verraten wir euch in unseren Test.

Was braucht ein Online-Rollenspiel im Fantasy-Gewand? Nun, am besten erst einmal eine Welt, in der ein großer Konflikt herrscht, weil zwei oder mehrere Fraktionen um die Macht kämpfen. Genau das ist im Free to Play-Spiel 4Story der Fall. Hier haben sich einst schon die Götter bekriegt und nun streiten die zwei Reiche Valorian und Derion um die Vorherrschaft in der Welt Iberia. Der Händlerstaat Gor bildet die dritte Fraktion, die sich eigentlich neutral verhält, aber immer wieder in den Krieg hineingezogen wird und daher auch eine Armee aufgestellt hat.

Geschichte im Hintergrund

Ihr zieht nun im Spiel los, um dem Krieg ein Ende zu bereiten. Dabei wird euch zwar eine gehaltvolle Rahmenhandlung präsentiert, doch so ganz wird das 4Story seinem Namen nicht gerecht. Die Geschichte rückt nämlich schnell in den Hintergrund, wie es oft so in Online-Rollenspielen der Fall ist. Daher wollen wir dies dem Spiel nicht als dramatischen Kritikpunkt ankreiden. Es wäre aber sicherlich schön , wenn 4Story sich noch mehr auf seine Geschichte konzentrieren würde.

Magier

Magier sind Meister der Zauberei und entfesseln unglaubliche Kräfte auf dem Schlachtfeld.

Spielerisch ist 4Story ein gewöhnliches Online-Rollenspiel mit dem üblichen Questdesign und Kampfsystem des Genres. Die Kämpfe sind aber ein bisschen herausfordernder als in anderen Spielen, da die Cooldowns eurer Fähigkeiten länger sind als üblich. So müsst ihr noch genauer darauf achten, wann ihr welche Fähigkeit benutzt.

Langwieriges Leveln

Apropos lange: Im späteren Spielverlauf schleicht sich ein Ärgernis ein in Form von teils langen Laufwegen. Darunter leidet natürlich der Spielfluss. Der leidet aber auch daran, dass es ohne den Einsatz von Echtgeld mit der Zeit immer langwieriger und zäher wird, seinen Charakter aufzuleveln. Dadurch geht durchaus einiges an Spielspaß flöten, andere Free to Play-Spiele machen das wesentlich besser.

Monster

In der Welt von 4Story warten eine Menge fürchterlicher Monster darauf, von euch vermöbelt zu werden.

Deutlich besser ist bei vielen anderen Genre-Vertretern auch die Grafik. Nun ist 4Story zwar schon ein bisschen älter, dennoch müssen wir die Optik an dieser Stelle kritisieren. Unscharfe Texturen, wenig detaillierte Charaktermodelle und karge Umgebungen lassen uns nicht gerade Freudentänze aufführen. Dafür ist die Musik ganz nett.

Burgen

Im PvP dürft ihr eindrucksvolle Burgen erobern oder verteidigen.


Fazit

Games.de
Games.de


Beiträge: 26
Punkte: 167.737

Man hätte sich bei dem Titel vielleicht denken können, dass hier viel Wert auf die Geschichte gelegt wird. Doch die rückt in 4Story schnell in den Hintergrund, obwohl sie genug Gehalt bietet. Na gut, aber wie ist es denn spielerisch? Ja, eigentlich nicht so schlecht. Gerade die Kämpfe machen schon Spaß, auch wenn sie sich an die Genre-Standards halten. Durch die erhöhten Cooldowns muss man aber noch überlegter agieren als in anderen Spielen. Leider spielt sich 4Story ohne den Einsatz von Geld sehr zäh. Das Leveln dauert lange und die Laufwege sind stellenweise alles andere als kurz. Technisch ist es zudem ordentlich angestaubt. Daher würden wir euch empfehlen, lieber etwas anderes zu spielen.


Pro

  • Kämpfe durch lange Cooldowns fordernd
  • gehaltvolle Hintergrundgeschichte,...

Contra

  • schwache Grafik
  • die aber auch total in den Hintergrund rückt
  • lange Laufwege
  • zähes Leveln ohne Einsatz von Echtgeld

Spielbewertung66%

  • 66%
  • 53%
  • 73%