04.12.2013 um 16:42 von goddi
bereits 126 mal gelesen

Tanki Online überarbeitet Maps und Lichteffekte und gewährt Rabatte

Nach dem Update ist vor dem Update: Mit dem 200. Patch erwarten euch in Tanki Online spektakulärere Schlachten, denn die Entwickler haben neue Lichteffekte hinzugefügt. Als nächstes sollen die Maps überarbeitet werden, während ihr euch auch auf Nikolaus-Rabatte freuen könnt.

Tanki Online legt einen Jahresendspurt hin. Mit dem Update 200 haben die Entwickler neue Lichteffekte eingefügt, dank derer die Schlachten besser aussehen als zuvor. Ihr könnt nun aber auch ”Anti-Aliasing” ein- beziehungsweise ausstellen. Mit der Abschaltung dieser Funktion erhöht sich die Anzahl der Frames pro Sekunde, aber die Bildqualität wird dabei schlechter.

Weitere Grafikänderungen:

  • Der Blickwinkel bei den verschiedenen Bildschirmen ist jetzt gleich. Die Nutzer mit den Bildschirmen 4:3 hatten früher eine größere vertikale Übersicht.
  • Früher, wenn ihr ”Dynamische Schatten” nicht aktivieren konntet, sah das Spiel grau und trüb aus. Jetzt wurde das Bild farbenfreudiger und angenehmer, auch wenn die Schatten deaktiviert sind. Das wurde, dank der Farbkorrektur und der Beleuchtung, ohne Schatten realisiert.
Da nach dem Update vor dem Update ist, stehen auch schon die nächsten Verbesserungen an. „Während unsere Programmierer noch mit den Mikroverbesserungen und mit der Spielphysik beschäftigt sind, verschwenden die Gamedesigner keine Zeit und arbeiten weiter an den Verbesserungen der Karten im Spiel”, schreiben die Macher auf Youtube. Mehr darüber erzählen sie im Video.

Zu guter Letzt steht auch noch Nikolaus vor der Tür, so dass ihr ab Freitag, 6. Dezember, 6.00 Uhr bis Samstag, 7. Dezember, 6.00 Uhr Rabatte im Shop bekommt. Alle Farben werden zum halben Preis zur Verfügung stehen, während das Abo „Erhöhte Erfahrung” sogar um 90 Prozent reduziert wird. So könnt ihr sparen und gleichzeitig schneller im Rang aufsteigen.

Quelle: Tanki Online


goddi
goddi


Beiträge: 2.158
Punkte: 24.360

Über Henning Ohlsen (Alias goddi)