Go Ninja

Ultimate Naruto Guide: Charakter und Equipment Tipps

Mittwoch, 29 Januar 2014, 14:31
Games.de
Games.de


Beiträge: 26
Punkte: 167.737

Du würdest gerne in die Fußstapfen von Naruto treten, kannst mit deinem Ninja-Künsten aber noch nicht so recht umgehen? Dann schaffen wir jetzt Abhilfe. Mit diesem Ultimate Naruto Guide erfährst du die wichtigsten Grundlagen zu deinem Charakter und seinem Equipment.

Entscheide dich für eine Klasse

In Ultimate Naruto kannst du mehrere Charaktere um dich scharren. Zu Beginn startest du dennoch mit nur einem Helden, welcher im Spielverlauf immer dein Hauptcharakter sein wird. Wähle also weise zwischen den folgenden Klassen:

Taijutsu: Schwerpunkt ihrer Kraft ist Power. Damit wird deine Gesundheit erhöht.

Ninjutsu: Schwerpunkt ihrer Kraft liegt in einem erhöhten physischen Grundwert in Angriff und Verteidigung.

Genjutsu: Schwerpunkt ihrer Kraft ist Chakra. Damit erhaltet ihr einen erhöhten strategischen Grundwert in Angriff und Verteidigung.

Deine Mitstreiter und ihre Rolle im Kampf

Um die Anzahl deiner Ninja-Gefährten zu erhöhen, musst du den Rang deines Hauptcharakters erhöhen. Du kannst bis zu 10 Ninjas an deiner Seite haben und fünf auf dem Schlachtfeld kämpfen lassen. Fortgeschickte Ninjas warten in der Taverne auf dich. Du kannst sogar hochrangige Ninjas mithilfe von Ninja Seelen rekrutieren. Um diese zu erhalten, musst du die Janken Spiele in der Taverne gewinnen.

Außerdem solltest du auf eine gute Rollenverteilung deiner Kameraden achten. So ist ein Angreifer ein Must-Have eines jeden Teams. Für ihn ergibt es am meisten Sinn, seine Waffe aufzuskillen. Danach levelst du deine Schuhe, um schneller angreifen zu können, und erst dann investierst du deine Skillpunkte in den Gürtel und in Panzerung – letzteres ist insbesondere im Kampf gegen Sasuke von äußerster Wichtigkeit.

Ein Unterstützer darf mit seinen Heilzaubern natürlich auch nicht fehlen. Die Skill-Prozedur erfolgt nach genau demselben Muster wie beim Angreifer.

Tanks müssen eigentlich nur eines – und zwar gut einstecken können. Daher skillst du optimalerweise den Gürtel für noch mehr Lebenspunkte. Danach erhöhst du die Panzerung. Nachdem du erstmals die Möglichkeit erhältst, Items zu craften, darfst du dich gerne auch an den Waffenslot wagen. So kannst du zumindest ein bisschen Schaden austeilen.

Eine solide Ausrüstung ist sichtlich goldwert

Es gibt im Spiel insgesamt 6 Arten von Rüstungen bzw. Ninja-Tools, die euch folgende Boni zu teil kommen lassen:

Waffen: Physischen und strategischen Schaden

Kopftücher: Physische Verteidigung

Mäntel: Strategische Verteidigung

Panzerung: Physische Verteidigung

Gürtel: HP

Schuhe: Geschwindigkeit

Jedem Gegenstand wird eine Farbe zugewiesen, welche die Stärke und Seltenheit darstellt. Dabei repräsentiert Weiß das kleinste Niveau, danach folgen die Farben Grün, Blau, Lila, Gold, Rot und zuletzt dunkles Gold.

Crafte und verstärke deine Gegenstände in der Schmiede

Von besonderer Bedeutung ist hierbei das Crafting-System. In der Schmiede des Dorfes Konoha kannst du deine eigenen Waffen schmieden, je nach dem auf welcher Stufe du dich befindest und ob du die erforderlichen Rohstoffe beisammen hast. Das Schmieden der Rüstung kostet dich zusätzlich ein gewöhnliches und ein besonderes Material.

Die Rüstungen und Waffen können nochmals um bis zu 100% verstärkt werden. Schaffst du es, einen Gegenstand innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zu verstärken, erhält du möglicherweise einen doppelten Bonus oder einen Preisnachlass. Wähle deine zu gewünschten Items jedoch mit Bedacht aus. Die Verstärkung ist sehr kostspielig und es ergibt nicht viel Sinn, jedes erworbene Item zu verstärken.

Soviel zu den Grundlagen von Ultimate Naruto. Nach diesem kleinen Exkurs dürftest du nun bestens auf dein Leben als Ninja vorbereitet sein und

Hier schreibt Euer games.de-Team und steht Euch für Fragen und Kritik zur Verfügung.

Dein Beitrag