13.03.2017 um 19:25 von michael meiner

Der Erfolg der Switch hat eine Schattenseite!

Dass Erfolg auch seine Schattenseiten haben kann, merkt man dieser Tage bei Nintendo mit Sicherheit sehr deutlich. Nach einem weltweit mehr als erfolgreichen Start des neuen Nintendo Systems Switch und des neuen Zelda-Spiels Breath of the Wild, steht das japanische Unternehmen nun einer neuen Herausforderung gegenüber. Denn wie es aussieht, sind bisher viele Switch-Fans leer ausgegangen und ob Nintendo es schaffen wird, den enorm hohen Bedarf an Switch-Geräten zu decken, muss sich erst noch zeigen.

Nintendo Switch? Ausverkauft!

Die Lager und Regale der Händler dieser Welt haben derzeit eines gemeinsam: Dort wo Switch-Konsolen stehen sollten, herrscht gähnende Leere. Auch viele Online-Händler haben die Switch kurzzeitig von ihren Seiten genommen, weil es schlichtweg keine Geräte mehr gab. In den USA ist selbst der Online-Gigant Amazon nicht in der Lage, Switch-Konsolen zu liefern. Dementsprechend hoch sind derzeit die Preise für Switch-Konsolen auf den Online-Marktplätzen. Auch der Spiele-Spezialist GameStop hat Nintendos Switch mittlerweile komplett durchverkauft. Wann mit Nachschub zu rechnen ist, steht derzeit leider in den Sternen.

The Legend of Zelda ergeht es ähnlich!

Auch Legend of Zelda: Breath of the Wild ist vielerorts ausverkauft. Zum Glück für alle Fans lässt sich das Spiel auch in digitaler Form erwerben, sodass jeder Fan in der Lage sein sollte, sich sein Exemplar des Über-Spiels The Legend of Zelda: Breath of the Wild zu sichern.

Gute Zeichen, schlechte Zeichen!

Es ist nicht das erste Mal, dass Nintendo Hardware mit Lieferengpässen zu kämpfen hat. Und natürlich ist es für den Hersteller mit Sicherheit unangenehm, dass die Lager der Händler im Moment leer sind. Allerdings hat das Ganze auch eine positive Seite: Die hohe Nachfrage zeigt deutlich, dass Nintendo mit der Switch-Idee den Nerv der Spieler getroffen hat. Die revolutionäre Mischung aus Handheld und stationärer Konsole könnte ein völlig neues Zeitalter des Gamings einläuten. Immer vorausgesetzt, dass es Big N gelingt, die Lieferengpässe zu stoppen und die Switch-Fans weiterhin mit hochkarätiger Software zu versorgen. Allerdings machen wir uns darum keine Sorgen, denn spätestens, wenn im April Mario Kart 8 für die Switch erscheint, ist die Welt wieder in Ordnung.



Michael Meiner
Alias MichaelMeiner


Beiträge: 470
Punkte: 100

Über Michael Meiner (Alias MichaelMeiner)