12.03.2017 um 16:07 von michael meiner

Riesiges Update für die PlayStation 4

Systemupdates sind Fluch und Segen zugleich: Auf der einen Seite sorgen die zum teil umfangreichen Downloads für bessere Performance und stabilere Systeme, auf der anderen Seite nerven die erzwungenen Downloads zum Teil mit schweren technischen Mängeln. Beim aktuellen Update für die PlayStation 4 bzw. PlayStation 4 Pro hat Sony zum Glück alles richtig gemacht und jede Menge interessante Verbesserung in die PS4-Familie eingebaut.

PlayStaion 4 Boost Mode

Am interessantesten ist mit Sicherheit der neue Boost-Modus, der sich speziell an die Besitzer einer PlayStation 4 Pro richtet. Der Boost-Modus ist speziell dafür vorgesehen, Spielen die keinen speziellen PS4 Pro-Patch erhalten haben, ein wenig unter die Arme zu greifen. Laut Sony ergeben sich mit dem Boost-Modus vor allem Vorteile in der Stabilität der Spiele. Verbesserte Framerates und niedrigere Ladezeiten sollen jedoch ebenfalls möglich sein. Ob und wie deutlich die Vorteile mit eingestelltem Boost-Modus sichtbar sind, muss sich jedoch noch erweisen. Eine Garantie, dass der Boost-Modus mit jedem ungepatchten Spiel funktioniert, spricht Sony jedoch nicht aus.

Verbssertes PlayStation VR

Eigentümer des erfolgreichen PlayStaion VR-Headsets profitieren ebenfalls von dem 4.5-Update. Dank verbesserter Technik wird die 2D-Darstellung des Headsets verbessert. Wer gern den Cinematic-Mode von PlayStation VR nutzt, hat ebenfalls Grund zur Freude, denn in den Einstellungen „Small” und „Medium” arbeitet der Cinematic-Mode ab sofort mit 125 Hz anstatt von 90 Hz, was für ein angenehmeres Seherlebnis sorgt.

Remote Voice Chat

Abgerundet wird das Update von der neuen Möglichkeit, Voice-Chat auch während einer Remote Play-Session einzusetzen, vorausgesetzt, ihr nutzt einen Windows PC, einen Mac oder ein Xperia-Gerät.